Fehlermeldung

Notice: Undefined property: stdClass::$comment_count in comment_node_page_additions() (Zeile 728 von /www/htdocs/w00dfa60/active.gmg-amberg.eu/modules/comment/comment.module).

Besuch der französischen Schülergruppe aus Eschau / Frankreich am GMG

Vom 02.04. - 07.04.2017 verbrachten 30 französische Gastschüler und ihre begleitenden Lehrkräfte eine erlebnisreiche Woche am GMG.

Nach dem Sonntagnachmittag in den Gastfamilien, den viele dazu nutzten bei frühlingshaften Temperaturen den Mariahilfberg zu erkunden, folgte am Montag die Begrüßung durch Herrn Raschka mit anschließendem Rundgang durch das Schulgebäude. Routiniert gewitzt brachte er den Franzosen das Schulleben am GMG näher und schreckte auch nicht vor einer Abfrage am Ende der Tour zurück. Glücklicherweise hatten die Schüler alle aufgepasst und konnten die Fragen zur großen Zufriedenheit von Herrn Raschka beantworten. Den Rest des Vormittags hatten die französischen Gäste Gelegenheit, den Unterricht am GMG zu besuchen, bevor der Nachmittag von allen gemeinsam im Kurfürstenbad verbracht wurde.

Am Dienstag wurde den Franzosen ein lang gehegter Wunsch erfüllt: der Besuch der Allianz-Arena in München samt Bayern München Erlebniswelt. Für die Handvoll weniger Fußballaffinen kam das Highlight des Tages am Nachmittag: der Besuch der Münchener Innenstadt mit Gelegenheit zum Einkaufen. Nachdem einiges an Geld in München investiert worden war, wurde die Münchener Stadtgeschichte im Rahmen einer Rallye erkundet.

Am nächsten Tag ging es nach Mödlareuth ins deutsch-deutsche Museum, dann weiter nach Bayreuth und zum Abschluss noch nach Pottenstein auf die Sommerrodelbahn. Zum Glück spielte das Wetter entgegen aller Prognosen mit und es wurde ein sehr schöner Ausflug.

Der Donnerstag besuchte die Gruppe das Dokuzentrum in Nürnberg und nahm die Nürnberger Altstadt genauer unter die Lupe genommen bevor der Abschiedsabend auf dem Programm stand.

Zusammenfassend ist zu bemerken, dass diese Woche sowohl auf französischer als auch auf deutscher Seite auf sehr viel Zustimmung stieß. Daher steht der Fortsetzung im nächsten Jahr nichts im Wege, die gleichzeitig ein "Zurück zu den Wurzeln" sein wird. Auf französischer Seite wird der Austausch nämlich wieder von Frau Nathalie Jäger übernommen, die ihn vor 15 Jahren zusammen mit den deutschen Lehrkräften initiiert hatte. Darauf freuen wir uns schon sehr.

                                                                                                                              Madlen RAUB