GMG erkämpft Oberpfalztitel

Im diesjährigen Tischtennis-Finale der Jungen III in Kemnath spielten die besten vier Mannschaften der Oberpfalz den Sieger des Bezirksfinales aus.

Das Gregor-Mendel-Gymnasium musste gleich im ersten Spiel gegen die Mannschaft vom Augustinus-Gymnasium in Weiden antreten. Es stellte sich aber schnell heraus, dass das GMG in allen Belangen überlegen war, so dass ein 9 : 0 Sieg errungen werden konnte.

Auch im zweiten Spiel gegen den Gastgeber der Realschule Kemnath gab es keine Probleme. In 28 gespielten Sätzen musste lediglich ein einziger Satz abgegeben werden. Auch hier gewann das GMG mühelos mit 9 :0.

Auf Grund der Ergebnisse der Parallelspiele wurde sehr schnell klar, dass das letzte Spiel gegen das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium aus Nabburg das entscheidende Spiel um den Sieg werden würde.
In den Anfangsdoppeln wurde von beiden Mannschaften hervorragendes Tischtennis gezeigt. Nach zähem Ringen mit vielen Sätzen, die weit in die Verlängerung gingen und etlichen Spielen, die erst im 5. Satz ganz knapp entschieden werden konnten, erkämpfte sich das GMG mit 3 : 1 einen leichten Vorteil.
Doch auch in den folgenden Spielen zeigte sich, dass um jeden Punkt gerungen werden musste, um die Führung nicht wieder aus der Hand zu geben. Obwohl Nabburg immer wieder aufholte, behielt das GMG knapp mit einem stärkeren mittleren Paarkreuz die Oberhand und gewann dieses entscheidende Spiel mit 5 : 4.

Mit diesem Sieg ist die Jungen III Mannschaft des Gregor-Mendel-Gymnasiums qualifiziert für das Turnier der besten Mannschaften in Nordbayern, das in einigen Wochen in Mittelfranken stattfinden wird.

Mannschaftsmitglieder:

  • Marco Nanka (9b)
  • Lukas Heinrich (9b)
  • Hugo Grammer (9a)
  • Marcel Hack (9a)
  • Jonas Mendl (9b)
  • Dominik Becker (9b)
  • Jona Lang (9a)
  • Nico Wismeth (8a) nicht auf dem Bild

OStR Thomas Helfer