Zwei erste Plätze bei den Tischtennis-Regionalentscheiden

 

Bei den diesjährigen Finals des Regionalentscheids im Tischtennis ging das Gregor-Mendel-Gymnasium mit zwei Mannschaften an den Start. Sowohl die Jungen IV als auch die Jungen III holten sich dabei jeweils den Titel in ihrer Altersklasse und vertreten somit unsere Region beim Bezirksfinale im Januar in Kemnath Stadt.

Am Dienstag, den 06. Dezember 2016, war das Gregor-Mendel-Gymnasium in eigener Halle Gastgeber für die Tischtennis-Regionalentscheide der Jungen. Dabei wurden die Sieger in drei Altersklassen ermittelt.

In der Altersklasse II (Jahrgänge 2000-2003) standen sich dabei die Schüler des Herzog-Christian-August-Gymnasiums aus Sulzbach-Rosenberg und des Willibald-Gluck-Gymnasiums Neumarkt gegenüber. Mit 7 : 2 entschieden die Neumarkter Spieler diese Partie für sich.

In der entscheidenden Partie der Altersklasse III (Jahrgänge 2002-2005) traf das Gregor-Mendel-Gymnasium auf eine Mannschaft des Herzog-Christian-August-Gymnasiums Sulzbach-Rosenberg. In neun Partien ermittelten die Nachwuchsspieler ihren Titelträger, wobei sich das Duell zu einer klaren Angelegenheit für die GMG-Schützlinge entwickelte. Am Ende hieß es 9 : 0 und somit dürfen unsere Schüler am 19. Januar 2017 am Bezirksfinale teilnehmen.

Eine dramatische Partie bot sich bei den Schülern der Altersklasse IV (Jahrgänge 2004 und jünger) zwischen dem Gregor-Mendel-Gymnasium und dem Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt. Neumarkt erwischte den wesentlich besseren Start und entschied die beiden ersten Doppel-Begegnungen klar für sich. Die an Nummer 5 und 6 aufgestellten Spieler Leonhard Paintner (6d) und Simon Sabisch (6d) gewannen im Anschluss jedoch ihre beiden Einzel und brachten das GMG zurück in die Spur. Weil in der Folge auch Korbinian Danzl (6d) und Noah Vollmer (6d) ihre Partien für sich entscheiden konnten, hieß es vor dem alles entscheidenden Doppel 4 : 4. Jetzt stieg die Spannung auf beiden Seiten und das Doppel Paintner/Sabisch hatte alles in eigener Hand. Konzentriert und deutlich gewann man Satz 1 und 2, ehe das Neumarkter-Doppel mit dem Rücken zur Wand konterte. Die beiden nächsten Sätze gingen deshalb an das Willibald-Gluck-Gymnasium und somit folgte ein Krimi in Satz 5. Bis zum 7 : 7 war alles offen, ehe die stärkeren Nerven die Partie und damit den umjubelten Sieg für das GMG entschieden.

Am 18. Januar dürfen daher auch die Jungen IV unserer Schule beim Bezirksfinale antreten.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

Jungen III: Dominik Becker (9b), Marcel Hack (9a), Hugo Grammer (9a), Lukas Heinrich (9b), Jona Lang (9a), Jonas Mendl (9b), Marco Nanka (9b).

Jungen IV: Korbinian Danzl, Tobias Hetzenecker, Leonhard Paintner, Simon Sabisch, Maximilian Sailer, Noah Vollmer und Adrian Wolf (alle 6d).