Dänemark - mehr als Lego und Plundergebäck

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes Eurotopia reisten 9 Schüler des Gregor-Mendel-Gymnasiums in Begleitung von Oberstudienrätin Madlen Raub und Studienrätin Sandra Fröhler ins herbstlich kühle Dänemark nach Fredericia auf Jütland.

Dort sollte die virtuelle Stadt Eurotopia mit den Partnern aus Spanien, Frankreich und Italien nach gut zwei Jahren fertig gestellt werden.  Es fehlte nur noch ein passendes Schulsystem und an eben diesem wurde in Dänemark gearbeitet.  Durchaus eine Herausforderung in Anbetracht der äußerst unterschiedlichen Erfahrungen alle Beteiligten.

Natürlich stand auch einige Exkursionen auf dem Programm:  Besuch der Legofabriken und des Legolandes, Strandaktivitäten in Trelde Næs. Und auch ein Besuch in der dänischen Hauptstadt, wo die Schüler im Parlament aus erster Hand über die Schulreformen in Dänemark informiert wurden, am Nachmittag wurde Kopenhagen per pedes und vom Boot aus erkundet.

Nach der obligatorischen Party am letzten Abend hieß es nach einer erlebnisreichen Woche Abschiednehmen von Dänemark.

Das Foto wurde im dänischen Parlament aufgenommen und zeigt von links nach rechts:

 Uschold Carlo, Mainka Dominik, Schärtl Luca, Lay Elias, Grammer Hugo, Nanka Marco, Treptow Noah, Kopp Marvin und Trögner Maximilian.