Platz 3 bei Stadtmeisterschaften für Mädchen III

 

Den Beginn bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der Mädchen machten im Schuljahr 2015/16 die Spielerinnen der Altersklasse III (Jahrgänge 2001-2005). Das Team des Gregor-Mendel-Gymnasiums erreichte dabei den dritten Platz. Den Titel holten sich die Vertreterinnen der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule. Platz 2 ging an die Spielerinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen.

Am Dienstag, den 08. März 2016, spielten insgesamt vier Schulen in der Dreifachturnhalle des Gregor-Mendel-Gymnasiums den diesjährigen Stadtmeistertitel im Hallenfußball bei den Mädchen III aus. Neben dem Gastgeber nahmen auch die Schülerinnen der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule, der Dr.-Johanna-Decker-Schulen und des Max-Reger-Gymnasiums an den Titelkämpfen teil.

Die Mädchen des GMGs trafen in ihrer ersten Partie auf den späteren Turniersieger, die Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule. Die Realschülerinnen zeigten dabei eine sehr starke spielerische Leistung und gingen mit einem klaren 3:0-Sieg vom Platz.

Anders verlief jedoch Spiel 2 gegen das Max-Reger-Gymnasium: Denn hier konnten die GMG-Kickerinnen ihren ersten Turniertreffer durch Emily Landel (8a) markieren und gingen somit mit 1:0 in Führung. Dank einer sehr guten Abwehrleistung der gesamten Mannschaft rettete man diesen hauchdünnen Vorsprung auch bis zum Ende des Spiels.

Folglich war im abschließenden dritten Spiel gegen die Dr.-Johanna-Decker-Schulen mit einem Sieg oder Unentschieden Platz 2 bei den diesjährigen Titelkämpfen möglich. Lange stand es 0:0 in dieser Partie. Dann gelang den Spielerinnen der Dr.-Johanna-Decker-Schulen jedoch ein erster Treffer. Weil in der Folge das Team des GMGs alles auf eine Karte setzte, um den Ausgleich zu erzielen, fiel kurz vor Schluss nach einem Konter jedoch noch das 0:2.

Damit blieb am Ende Platz 3 für das Gregor-Mendel-Gymnasium.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:

Vorne v.l.: Christina Eiglsperger (9c), Anna Parussel (8a), Lea Bukenberger (8a).

Hinten v.l.: Alexandra Bouschery (9a), Sophia Bleyer (9c), Emily Landel (8a), Sophie Graf (8a).